WIR BEDANKEN UNS FÜR DEN GROSSEN ZUSPRUCH UND DIE VIELEN BOTSCHAFTEN

105 JAHRE LEBENSERFAHRUNG

Inge Wolf (105 Jahre)
Innenarchitektin, Rosenhof Seniorenheim 

"Die Würde eines jeden Menschen achten. Respektvoll miteinander umgehen. Jeder mit jedem. Die Menschen heutzutage sehen, fühlen und würdigen Ästhetik nicht mehr. Das führt zu einer Verarmung der Menschen. Ästhetik muss Schulfach werden.
Der Mensch muss alles Wertvolle im Leben versuchen. Schafft er es, ist es wunderbar, schafft er es nicht, hat er es wenigstens versucht. Jeder sollte sich große Ziele vornehmen."

AUSZUBILDENDER

Christopher Olbrich (21 Jahre)
Auszubildender Versicherungswirtschaft, Oberhöchstadt 

"Ich wünsche mir, dass ich in einem Land lebe, in dem Menschen  
bereit sind Verantwortung zu übernehmen. 
Ein Land, in dem Freundlichkeit herrscht, guter Umgang 
miteinander gepflegt wird, die Menschen Empathie haben 
um andere Meinungen besser zu verstehen. 
Und ich wünsche mir, dass Menschen dazu stehen was sie sagen. Auch Zielstrebigkeit halte ich für einen wichtigen Wert eines Menschen."

FEUERWEHRLEUTE

Heiko Martens
Stadtbrandinspektor der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Königstein im Taunus

"Zuverlässig, teamfähig, tolerant, mitfühlend, verständnisvoll, anpassungsfähig, mutig, belastbar, für andere Menschen eintreten wollen. Nie aufgeben. Wir fördern bereits in der Jugendfeuerwehr diese, für das Leben wichtige Eigenschaften."

KRANKENSCHWESTER

Nadine Bandy
Krankenschwester und Bereichsleiterin Geriatrische Klinik, Krankenhaus Hofheim, Taunus 

"Voraussetzungen für eine erfolgreiche Pflege der Patienten: Idealistisch, verantwortungsvoll, respektvoll, vertrauensvoll, diszipliniert, zuverlässig, empathisch, tolerant, geduldig, friedfertig, humorvoll. Krankenschwester ist Berufung."

MUSIKER

Raimund Trenkler
Gründer und Vorstandsvorsitzender der Kronberg Academy, www.kronbergacademy.de  

"Nicht immer sind die Begabtesten die Erfolgreichsten, denn Begabung allein ist wertlos. Um der Musik erfolgreich gerecht zu werden, bedarf es eines hohen Maßes an Disziplin, Durchhaltevermögen, Leidenschaft und Demut."

MUSISCHE FÄHIGKEITEN

Prof. Dr. Wolfhard Ring
Ehemals Vorsitzender des Vorstands Rütgerswerke AG 

"Musisches Empfinden ist im Menschen tief angelegt. Musik und Malen bereitet schon unseren Kindern große Freude. Sie sollten daher bereits in frühem Alter bei eigenem musischen Tun und schöpferischem Gestalten liebevoll gefördert werden.

Musische Erfahrung, auch im Literarischen, erweitert und vertieft den emotionalen Erfahrungsbereich. erfüllt  und bereichert ein Leben lang. Musisches Erleben gleicht aus, schützt und stabilisiert. Es war schon oft und bei vielen Menschen eine große Hilfe in schwierigen Lebensphasen."

ENERGIEWIRTSCHAFT

Constantin Alsheimer
Vorstandsvorsitzender der Mainova AG, www.mainova.de 

"Fachliches Wissen und Können. Leistungsbereitschaf, Begeisterung, Werte, Persönlichkeit, Wer weiß, wofür er arbeitet, der erlebt seine Tätigkeit als wertvoll und ist bereit sich einzusetzen. Persönlichkeitsentwicklung und Wertevermittlung sind für uns als Unternehmen deshalb von ganz zentraler Bedeutung."

SPORTWISSENSCHAFT

Prof. Dr. Ingo Froböse
Universitätsprofessor für Prävention und Rehabilitation im Sport, Deutsche Sporthochschule Köln. Leiter des Zentrums für Gesundheit durch Sport und Bewegung, Leiter des Instituts für Bewegungstherapie und bewegungsorientierte Prävention und Rehabilitation  

"Eine immobile, bewegungsarme Gesellschaft verkümmert und wird krank, weil Bewegung für nahezu alle Funktionen unseres menschlichen Organismus essentiell ist. Bewegung und Sport sind deswegen viel mehr als nur ein Motor für Leistung und Fitness. 

Körperliche Aktivität ist der Garant für Vitalität, Gesundheit und vor allem Lebensqualität, formt darüber hinaus die Persönlichkeit und vermittelt wahre menschliche Werte und Tugenden. Nur das was genutzt wird entwickelt sich und das was ungenutzt bleibt verkümmert."

LUFTVERKEHR

Dierk Liess
Deutsche Lufthansa AG,  Ehemals Vice President Station Frankfurt, Ehemals V.P. Stations „The Americas.“ 

"Um Millionen Passagiere an einem Flughafen gut zu betreuen, müssen alle Mitarbeiter der Fluggesellschaften über gute Eigenschaften verfügen, damit sie mit Menschen aus allen Teilen der Welt und allen Kulturen gut umgehen können.

Freundlichkeit und Zuverlässigkeit, müssen auch in hektischen Situationen selbstverständlich sein. Hohe Bereitschaft sich schnell auf wechselnde Situationen einzustellen, Einfühlungsvermögen und der Wunsch, die Fluggäste zufrieden zu stellen sind Grundlagen für erfolgreiches Arbeiten am Flughafen."

THEATER UND MUSIK FÜR KINDER

Hans-Dieter Maienschein
Theaterleitung, Geschäftsführer Musiktheater am Palmengarten Frankfurt am Main 

"Kinder von klein auf an die Welt des Theaters und der klassischen Musik heranzuführen ist nicht nur eine Leidenschaft, sondern eine gesellschaftliche Verantwortung. Nur so kann unser kulturelles Erbe an künftige Generationen weitergegeben und vermehrt werden. Dabei darf der familiäre oder finanzielle Hintergrund keine Rolle spielen, denn wahrer Reichtum entsteht durch Vielfalt und Phantasie.  Wir stehen voll und ganz hinter Kinder und Werte e.V."

KÖNIG DER ATHLETEN

Niklas Kaul
Weltmeister im Zehnkampf 

Auf die Frage im Fernsehen, nach der Sportler belastenden Verschiebung der Olympischen Spiele:

"Jetzt ist Zeit, an meinen Schwächen zu arbeiten - was mir natürlich nicht schmeckt."

SCHULSOZIALARBEIT

Gabriela Büttner
Schulsozialarbeiterin an einem Gymnasium, Konflikttrainerin, zertifizierte Mediatorin, 
systemische Familien- und Paarberaterin, Verfahrensbeistand für Kinder und Jugendliche 

"Kinder sind Wegbegleiter…von uns… und wir von Ihnen!
Wir wachsen zusammen durch Vertrauen, Verantwortung und Liebe. Wer das Gleichgewicht missachtet, verliert einander und verrennt sich in Kontrolle.

Eigenschaften bekommt man nicht in die Wiege gelegt. Wir müssen einen Sinn darin sehen sie für uns zu erarbeiten. Der  Wunsch diese für uns entdecken zu wollen liegt im Vertrauen, in der Verantwortung und der Liebe, die uns unsere Eltern schenken."

ARCHITEKTUR

Hans Ulrich von Mende
Architekt Wiederaufbau Alte Oper Frankfurt 
und einiger Hochhäuser in Frankfurt, 
Ehrenamtlicher Lehrbeauftragter Technische Universität Darmstadt 

"Fast tragisch wäre es, wenn Talente unerkannt blieben und keine Förderung erfahren. Wir müssen das Selbstwertgefühl junger Menschen stärken. Gerade in der Jugend werden die Weichen gestellt für eine Zukunft, die, gefördert, eine bestmögliche Selbstverwirklichung in Verantwortung für die Mitmenschen als Ziel hat. Ist das erreicht, kann die Frage nach dem Sinn des Lebens leichter beantwortet werden. 

Es sollte eine schöne Pflicht sein junge Menschen in Ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu fördern."

ENTWICKLUNGSZUSAMMENARBEIT

Ansgar Schulz-Mittenzwei
Dipl. Geograph, Sozio-Ökonom, Regionalplaner, Umweltberater, 40 Jahre Erfahrung in Entwicklungszusammenarbeit in 65 Ländern Südamerika und Afrika, 
Prüfung Großprojekte: Bau von Staudämmen oder Hochspannungstrassen auf Umweltverträglichkeit und soziale Auswirkungen 

"Um in sehr unterschiedlichen Entwicklungsländern und Kulturen mit den Menschen gut zusammen zu arbeiten, benötigt man große Toleranz, Einfühlungsvermögen, partnerschaftliches Denken, Hilfsbereitschaft. Bereitschaft unter sehr schwierigen Verhältnissen zu reisen und zu arbeiten. Freude, Menschen aus armen Bedingungen in eine bessere Zukunft zu begleiten."

BUCHAUTOR

Hans Joachim Löwer
15 Jahre Auslandsreporter des „Stern“, 5 Jahre National Geographic Berichte aus fast 100 Ländern, www.hajoloewer.de 

"Ich habe in Kriegsgebieten viele Menschen getroffen, die als Zivilisten der Gewalt scheinbar wehrlos ausgeliefert sind. Sie müssen jeden Tag mit dem Tod rechnen. Wie halten sie das aus? 

Es muss eine innere Stärke sein, die sie sich erworben haben. Sie haben nicht nur feste Ziele und einen eisernen Willen, sondern auch den Glauben an Werte, für die sie leben wollen. Die Gefahr macht ihnen besonders bewusst, wie Wert-voll ihr Leben ist. Durch ihr Vorbild geben sie ihre Stärke an andere Menschen weiter."

FERNSEHJOURNALIST

Frank Lehmann
Ehemaliger Leiter Wirtschaftsredaktion Hessischer Rundfunk, Leiter ARD Redaktion Börse der ARD 

"Erfolgreicher Journalist wird man durch Tugenden:  Neugierde, Hartnäckigkeit, Objektivität, Meinungsstärke, Verantwortungsbewusstsein und Glaubwürdigkeit."

BILDUNGSWISSCHAFTLERIN

Prof. Dr. Margrit Stamm
Professorin em. an der Universität Fribourg, Schweiz, Direktorin des Forschungsinstituts Swiss Education, Aarau, Schweiz Gründerin „Zentrum für frühkindliche Bildung“, Universität Fribourg, Schweiz 

"Ich bin mit der Überzeugung von Kinder und Werte e.V. vollkommen einig, dass die Persönlichkeitsentwicklung in unserem Bildungssystem vernachlässigt wird und Noten, Zertifikate und Intelligenz überbewertet werden. 

Wir müssen die Werte und guten Eigenschaften unserer Kinder stark fördern, weil damit ihre Chancen im Leben erheblich verbessert werden."

FUSSBALLTRAINER FÜR KINDER

Franco Ferini
Liederbach am Taunus 

"Wir trainieren Kinder ab sechs Jahren im Fußball. Sie erleben was eine Mannschaft, eine Gemeinschaft ausmacht. Dafür benötigen sie einige wertvolle Eigenschaften.

Fleiß, Höflichkeit, Respekt, Toleranz, Selbstdisziplin, Pflichtbewusstsein, Teamfähigkeit, mit Erfolgen und Niederlagen umgehen. Spielerisch fördern wir diese wertvollen Eigenschaften fürs Leben. Die Kinder wachsen zur guten Persönlichkeit."

207 NATIONEN

Walther Tröger
Ehrenpräsident Nationale Olympische Komitee, Ehrenmitglied IOC, hat an 27 Olympischen Sommer- und Winterspielen in unterschiedlichen Funktionen teilgenommen 

"Wir haben die Verpflichtung unsere Jugend zu beraten und auf das Leben vorzubereiten. Körperlicher Bewegung bis hin zum Leistungssport kommt dabei eine wesentliche Bedeutung zu. Ich begrüße es sehr, dass der Verein Kinder und Werte e. V. sich diesem Anliegen widmen wird."

ABENTEURER UND UNTERNEHMER

Andre Lüthi
CEO Globetrotter Group, Bern, Schweiz Unternehmer des Jahres 2012 in der Schweiz, Expeditionen und Reisen in über 70 Länder, mehrfach am Nordpol, Bergbesteigungen in Südamerika, mehrfache Reisen nach Nordkorea. 

"Das Reisen ist die beste Lebensschule überhaupt. Mit Respekt und Toleranz für andere Kulturen und Religionen, offenen Augen und Herzen trägt es mehr zur Völkerverständigung bei als jedes Studium. Und oft sieht man nach einer intensiven, erlebnisreichen und von Begegnungen am Wegrand geprägten Reise die eigene Heimat auch etwas anders."

RESPEKT

Hans-Joachim Löwer
Debattierkreis Garmisch-Partenkirchen 

"Wir sind ein rundes Dutzend Leute und haben fast nie die gleiche politische Meinung. Das ist der Grund, weshalb wir uns zwei Mal im Monat treffen. Wir streiten uns, um dadurch im Kopf reicher zu werden. Wir haben gelernt, einander zuzuhören und zu respektieren. Niemand darf den anderen niedermachen. Wie schön, wenn wir das nicht erst im Alter, sondern schon in der Kindheit gelernt hätten."

NATURSCHUTZ

Edgar Reisinger
Biologe

Engagement zur Entwicklung von Wildnis auf großen Flächen mit Projekten wie Nationalpark Hainich, Hohe Schrecke und Wilde Weiden in ganz Deutschland.

"Zu einer der großen Herausforderungen der Zukunft gehört der Schutz unserer Natur. Dies geht nur im Konsens mit den Menschen unseres Landes. Für den Erfolg sind in den nächsten Jahrzehnten langfristig wirkende, zielführende und innovative Maßnahmen erforderlich. Dies erfordert Mut bei allen Akteuren und kann nur gelingen, wenn die breite Mehrheit unserer Bürger für diese Fragen aufgeschlossen ist. Es ist deshalb eine lohnende Investition in die Zukunft, schon ganz früh bei Kindern und Jugendlichen das Bewusstsein für den Wert einer artenreichen und spannenden Natur zu wecken. Ein Engagement für eine Generation, die künftig mitreden und gestalten soll."

Logo

© Copyright 2021 
Kinder und Werte e. V.
Alle Rechte vorbehalten.